alsuu die beiden netten Menschen aus der 1o A & 9 D?!.. die ham ein buch geschriebn.. das is geil... ich hab so gekullert vor lachen alsu ich hät mich fast bepiselt. Das sind aber nur Auszüge hier  weil ihr müsst das ja kaufen [oder so] wenns fertich is. Das is aba geil. Hier ma meine Lieblingsstellen:

Seinen Nachbarn, welche ja bereits treffend beschrieben wurden und somit als eindeutig nicht als vertrauenswürdig gegenüber Lukas eingestuft werden, sagte er, er wolle lediglich seine Eltern besuchen, sie hätten Lungenkrebs, da sie starke Raucher sind, obwohl ihre Tochter es ihnen verboten hätte, sie hatten nämlich gar keine.

 Doch plötzlich stand eine grüne Gießkanne auf der Straße! Lukas erschrak sich so sehr, dass ihm sein Allroundautokit glatt aus der Hand flog, worauf er über dasselbe stolperte und hinflog. Als er sich auf dem trockenem Gras wieder aufrichten wollte, sah er aus dem Augenwinkel einen Indianer, welcher eine braune Kutte mit einem sorgfältig verziertem Stickmuster auf der Gürtelschnalle anhatte, und, was noch viel wichtiger für die Handlung war, mit einem ca. 30cm großem/kleinem Ast versuchte ein kleines Feuer zu entfachen. Als Lukas dieses quasi förmlich ins Gesicht sprang, wollte er dem Indianer helfen. Er löste das Zippo vom Allroundautokit und machte es an. Im selben Augenblick sah er die bereits benannte grüne Gießkanne und erschrak sich so sehr, dass er das Zippo mitten in das Loch, welches ja, wie wir wissen, bzw. wissen müssten, ein Tunnel zu der Napatombombe war, warf. (Außerdem schlug er dem Indianer mit der anderen Hand mitten in das Gesicht, was aber eher nebensächlig war)

Dort angekommen wähle er die Nummer der Auskunft und fragte nach der Nummer der Fluchthilfe Schaschlik. Er wusste ,dass es eine Fluchthilfe gab ,weil er früher dort gearbeitet hatte.

"Hallo, ich muss fliehen!", war der erste Satz den er regelrecht in den Telefonhörer schrie. "Na und?", war die direkte Antwort der Frau an der Sprechanlage. "Es gab mal einen Bauer, der hatte drei Kühe und zwei Schafe und dann irgendwann klingelte ein Affe an seiner Tür und Ende.", sagte Lukas. Darauf sie: "Ich bin dein Vater, Lukas!"

"In Oberschlesien gibt es einen Tapetenladen, der "Tapetenladen Maier" heißt. Er verkauft zusätzlich Camoranesi Eis am Stiel mit Deutschländer-Würstchen Geschmack. Der Laden macht einen Umsatz von 3,20€ pro Stunde durch Tapeten, denn niemand kauft das Camoranesi Eis am Stiel. Über der Filiale von Tapeteladen Maier befindet sich eine zweite Filiale mit dem gleichen Namen und den gleichen Produkten und dem gleichen Besitzer. Pro Filiale, welche sich auf eine ungefähre Größe von 12qm belaufen, sind 60 Angestellte beschäftigt. Jeder Angestellte hat eine Arbeitszeit von einer Minute pro Tag und erhalten für eine Minute Arbeitszeit 50€. Vor der Filiale befindet sich eine Wendeltreppe, damit die Besucher der zweiten Filiale nach oben gelangen. Um Rollstuhlfahrer oder sonstige Menschen mit Gehbehinderungen nach oben zu bringen hat der Geschäftsführer Jebus angestellt um eben diese zu heilen, damit sie die Wendeltreppe benutzen können. Das Gehalt für Jebus beläuft sich auf 100.000€ pro Stunde. Die Hälfte der Filialen besteht aus Toiletten. Die werden von Amela Panderson, einer angesehenen Pornodarstellerin, geputzt. Da die obere Filiale auch eine angesehene Person haben will, hat Herr Maier eine Klonfirma beauftragt Amela Panderson zu klonen. Dies kostet ca. 3milliarden € pro Stunde, da der Klon nur 1 Stunde hält. Das Gehalt der echten Amela Panderson beträgt 250.000€ pro Stunde. Der Strom wird von einem Hamster gemacht, der in einem Laufrad mit einem Dynamo läuft. Da der Hamster jede Stunde wegen Erschöpfung stirbt, muss Herr Maier immer einen neuen kaufen (3&euro.", antwortete Lukas.